Overview
Switch to Expert-View
Copy Resource Link

Mächtekongresse 1818–1822. Digitale Edition
Type: Collection
person_add Contact(s): Karin Schneider ,
people Editor(s): Karin Schneider ,
people Creator(s): Karin Schneider ,
person Contributor(s): Stephan Kurz ,
today Available Date: 2019-07-17 ,
attachment Number of Item(s): 137 ,
attachment Binary Size: 5.82 MB ,
copyright Licensor: Karin Schneider ,
verified_user Access Restriction: public
device_hub Principal Investigator: Karin Schneider ,
people Curator(s): Peter Andorfer ,
Mächtekongresse 1818–1822. Digitale Edition

Property Value(s)
rdf:type http://www.w3.org/ns/ldp#RDFSource , http://www.w3.org/ns/ldp#Container , http://fedora.info/definitions/v4/repository#Container , http://fedora.info/definitions/v4/repository#Resource , Collection
acdh:hasCoverageEndDate
1822-12-14
acdh:hasBinarySize
5.82 MB
acdh:hasArrangement
Das Verzeichnis "editions" enthält die Editionsdaten (kommentierte und annotierte Texte aus den Originalquellen), im Ordner "meta" liegen einerseits Bestandsbeschreibungen zu den Quellen, andererseits beschreibende Texte sowohl zur Geschichte des Projekts als auch zur technischen Umsetzung; das Verzeichnis "indices" beinhaltet die Registerdatensätze zu Personen, Orten, Institutionen und verwendeter Literatur (primär und sekundär); das Verzeichnis "utils" beinhaltet die Kernfunktionen der XSL-Transformation aus TEI nach HTML, die der unter https://maechtekongresse.acdh.oeaw.ac.at/ verfügbaren Webapplikation zugrunde liegen.
acdh:hasSubmissionDate
2018-10-31
acdh:hasPrincipalInvestigator
Karin Schneider
acdh:hasOwner
Karin Schneider
acdh:hasLifeCycleStatus
acdh:hasIdentifier
https://id.acdh.oeaw.ac.at/maechtekongresse ,
https://id.acdh.oeaw.ac.at/uuid/4b303356-3fab-c0fc-bcb6-21df15062090 ,
http://hdl.handle.net/21.11115/0000-000C-2093-9
acdh:hasRelatedDiscipline
https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/oefosdisciplines/506011 , https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/oefosdisciplines/601008 , https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/oefosdisciplines/601014 , https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/oefosdisciplines/605007 , https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/oefosdisciplines/508001
acdh:hasDepositor
Stephan Kurz
acdh:hasCreator
Karin Schneider
acdh:hasNonLinkedIdentifier
ISBN:9783950478303
acdh:hasPid
http://hdl.handle.net/21.11115/0000-000C-2093-9
acdh:hasAccessRestriction
https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/archeaccessrestrictions/public
acdh:hasRightsholder Karin Schneider
acdh:hasMetadataCreator
Peter Andorfer , Stephan Kurz
acdh:hasLicense
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
acdh:hasRelatedProject
Der Wiener Kongress und sein europäisches Friedenssystem , Die Kongresse von Troppau und Laibach 1820/21
acdh:hasTemporalCoverage
Zwischen Wiener Kongress und Restauration
acdh:hasHosting
ARCHE
acdh:hasAcceptedDate
2019-02-04
acdh:hasSubject
Wiener Kongress Diplomatiegeschichte Kongress von Aachen Kongress von Verona Kongress von Laibach Kongress von Troppau Mächtekonzert Mächtekongress Monarchenkongresse Kongressakten Congress of Vienna History of diplomacy Congress of Aix-la-chapelle Congress of Verona Congress of Laibach Congress of Troppau European Concert of Powers Concert of Europe Congress System Congress files Great Powers
acdh:hasContributor
Stephan Kurz
acdh:hasCoverageStartDate
1818-09-29
acdh:hasAvailableDate
2019-07-17
acdh:hasNumberOfItems
137
acdh:hasCurator
Peter Andorfer
acdh:hasTitle
Mächtekongresse 1818–1822. Digitale Edition Mächtekongresse 1818–1822. Digital Edition
acdh:hasEditor
Karin Schneider
acdh:hasLicensor
Karin Schneider
acdh:hasContact
Karin Schneider
acdh:hasTransferDate
2019-06-12
acdh:hasLanguage
deu
acdh:hasURL https://maechtekongresse.acdh.oeaw.ac.at/
acdh:hasDescription
Die Kongresse von Aachen (1818), Troppau (1820), Laibach (1821) und Verona (1822), deren schriftliche Hinterlassenschaft nun in einer digitalen Edition vorliegt, sind Ausdruck und Ergebnis einer neuen Konzeption von Außenpolitik. Vorübergehend trat an die Stelle von zwischenstaatlicher Rivalität und Machtpolitik eine in diesem Ausmaß bisher nicht praktizierte zwischenstaatliche Kooperation. Die auf dem Wiener Kongress (1814/15) verhandelte politische und territoriale Neuordnung Europas war das Resultat dieser Zusammenarbeit. Auf völkerrechtlicher Ebene wurde diese Kooperation durch ein komplexes System verschiedener Allianzen abgesichert und erfuhr als Europäisches Mächtekonzert einen gewissen Grad an Institutionalisierung. In Aachen, Troppau, Laibach und Verona trafen die Mächtevertreter zusammen, um über offene Fragen von europäischem Interesse zu beraten, Krisen abzuwenden beziehungsweise einer Lösung zuzuführen und Ruhe und Frieden in Europa zu garantieren. Die hier edierten Protokolle und anderen Schriftstücke zeigen die offizielle Lesart der Verhandlungen und geben einen Einblick in die Grundlagen und die Funktionsweise des Europäischen Mächtekonzerts. The congresses of Aachen (1818), Troppau (1820), Laibach (1821) and Verona (1822), whose records are available now in a digital edition, are the result of a new conception of foreign policy after the Napoleonic war. Temporarily, interstate rivalry and power politics have been replaced by intergovernmental cooperation, which has hitherto not been practiced to this extent. The political and territorial reorganization of Europe negotiated at the Congress of Vienna (1814/15) was the result of this cooperation. On the level of international law, this cooperation was secured by a complex system of alliances and acquired a certain degree of institutionalization as the so-called European Concert of Powers. In Aachen, Troppau, Ljubljana and Verona, the representatives of the powers met to discuss open questions of European interest, avert or resolve international crises and guarantee peace and tranquillity in Europe. The protocols and other documents edited here show the official reading of the negotiations. As such, they provide an insight into the intellectual foundation and practical functioning of the European Conference of Powers.
http://www.w3.org/ns/auth/acl#accessControl https://arche.acdh.oeaw.ac.at/rest/acls/57/b0/09/e8/57b009e8-eaaa-4f7a-acb2-be04a751d11f
Click here to login with your federated account
or
Please provide your login credentials

Summary

info_outline Description:   Die Kongresse von Aachen (1818), Troppau (1820), Laibach (1821) und Verona (1822), deren schriftliche Hinterlassenschaft nun in einer digitalen Edition vorliegt, sind Ausdruck und Ergebnis einer neuen Konzeption von Außenpolitik. Vorübergehend trat an die Stelle von zwischenstaatlicher Rivalität und Machtpolitik eine in diesem Ausmaß bisher nicht praktizierte zwischenstaatliche Kooperation. Die auf dem Wiener Kongress (1814/15) verhandelte politische und territoriale Neuordnung Europas war das Resultat dieser Zusammenarbeit. Auf völkerrechtlicher Ebene wurde diese Kooperation durch ein komplexes System verschiedener Allianzen abgesichert und erfuhr als Europäisches Mächtekonzert einen gewissen Grad an Institutionalisierung. In Aachen, Troppau, Laibach und Verona trafen die Mächtevertreter zusammen, um über offene Fragen von europäischem Interesse zu beraten, Krisen abzuwenden beziehungsweise einer Lösung zuzuführen und Ruhe und Frieden in Europa zu garantieren. Die hier edierten Protokolle und anderen Schriftstücke zeigen die offizielle Lesart der Verhandlungen und geben einen Einblick in die Grundlagen und die Funktionsweise des Europäischen Mächtekonzerts.

Cite Resource

MLA
Copy Citation information copied!
Karin Schneider. Mächtekongresse 1818–1822. Digitale Edition. ARCHE, 2019, https://id.acdh.oeaw.ac.at/maechtekongresse. Accessed 15 Oct 2019.